Zurück zur Hauptseite
 
    


TUS

TuS Volkesfeld 1926 e.V.

Der TuS Volkesfeld wurde im Jahre 1926 von sportbegeisterten jungen Männern gegründet. Mittlerweile zählt der TuS rund 200 Mitglieder und bietet die Sportarten Fussball und Gymnastik an.

In der Fussballabteilung besteht eine Spielgemeinschaft mit den Vereinen TV Rieden und FV Wehr. Die Gymnastikabteilung gliedert sich in zwei Gruppen, die jeweils einmal pro Woche im Gemeindehaus ihre Übungsstunde abhalten.

Weitere Informationen erhalten Sie beim Vorsitzenden Rudolf Schüller (Tel. 02655 960052) oder beim stellv. Vorsitzenden Markus Wilbert (Tel. 02655 3638).

Die Chronik des TuS Volkesfeld (erstellt von Rudi Merten und Rainer Hackenbruch) ist für 4,90 € beim Vorsitzenden erhältlich.

Vorstand/Erreichbarkeit

So erreichen Sie den TuS Volkesfeld:

Telefon: 02655/960052 oder 02655/3638

Mail: tus.volkesfeld@gmx.de

 

Vorsitzender: Rudolf Schüller 

stellv. Vorsitzender: Markus Wilbert

Geschäftsführer: Matthias Rech

Kassierer: Isabella Daub 

2. Kassiererin: Janina Schüller

Jugendwart: Kevin Henseler

Beisitzer: Peter Henseler, Frank Rausch, Florian Rech, Ewald Maxein, Rainer Rech

 

Presseinfo SG Wehr/Rieden/Volkesfeld
 

Fotos

 

Sportplatzeinweihung 1932

unten links: Adelheid Müller, Therese Dahm (Müllesch Thres), Pauline Schlich, Agathe Zimmer, Luise Greis, drittletzte: Lena Adams (Beltese Len), viertletzte: Maria Henseler (Baase Mie),

dahinter stehend von links: Anna Lenarz, Genoveva Müller, Juliane Zimmer, Frau mit Kind: Franziska Buhr, linsk davon: Anna Buhr, rechts: Katharina Buhr,

2. Reihe von unten stehend: Anna Lenarz, Genoveva Müller, Juliane Degen, Anna Buhr,  6. von links: Katharina Buhr, 10. von links: Anna Adams (Beltese Ann), Agnes Lenarz (Später Pantenburg), Gertrud Rech (Pöhle Traut) - die übrigen Personen sind noch nicht identifiziert.

1949 - TuS gegen Traben-Trabach - in Traben-Trabach; das Spiel wurde mit 8:5 gewonnen!

Volkesfelder Spieler stehen auf der linken Seite:

v.l.n.r.: Alfons Müller, Klaus Maxein, Robert Maxein, Reiner Buhr, Fridolin Hackenbruch, Erich Schüller, Josef Degen, Heinrich Buhr, Josef Buhr, Siegfried Schüller, Torwart Kolle (Spitzname) aus Weibern.

Pfingsten 1949 - Traben-Trabach  in Volkesfeld. Das Spiel endete 9:9.

Volkesfelder Spieler tragen "helle Trikots".

Obere Reihe v.l.n.r.: Ferdinand Schlich, Alfons Maxein, Peter Merten, Werner Theisen, Josef Buhr.

Mitte v.l.n.r.: Fridolin Hackenbruch, Klaus Maxein, Alfons Schüller, Josef Degen.

Unten v.l.n.r.: Alfons Müller, Otto Adams.